Musik

Wer wählt mit welcher Absicht das Schwerpunktfach Musik?

  • wer die Musik in ihrer Vernetztheit mit anderen Disziplinen und Unterrichtsinhalten erleben möchte.
  • wer einen pädagogischen Beruf anstrebt.
  • wer einen Beruf in dem wachsenden Bereich des Kommunikationswesens anstrebt, insbesondere des Radios, des Fernsehens, des Films usw.
  • wer Musiker/in oder Musikwissenschaftler/in werden möchte. Die Musik ist heute nicht nur ein Feld des praktischen Musizierens, sondern auch der wissenschaftlichen Forschung und Lehre. Beides bedingt sich gegenseitig. Deshalb wird vom Musiker mehr und mehr eine gymnasiale Allgemeinbildung verlangt. Diesem Bedürfnis kommt der Lehrgang mit Schwerpunktfach Musik entgegen.

Geige, Synthesizer, Komposition, Musikwissenschaft, Jazz, Sonate ...

Du hast Freude am Singen und Musizieren, du hörst gerne verschiedene Musikstile und möchtest diese besser verstehen, du wünschst eine solide musikalische Grundausbildung. Du willst ein Instrument deiner Wahl spielen, in einem Chor mitsingen, deine Fertigkeiten weiterentwickeln, Konzerte besuchen. Du willst deine musikalischen Talente gezielt fördern.

Das Schwerpunktfach Musik bereitet dich dazu über vier Jahre hinweg auf eine eidgenössisch anerkannte Maturität vor - dies unabhängig von der späteren Studienrichtung bzw. beruflichen Laufbahn.

Das Schwerpunktfach gliedert sich grob gesehen in drei Disziplinen: in den allgemeinen Musikunterricht, Chorarbeit und Instrumentalunterricht. Der allgemeine Musikunterricht umfasst Musiklehre, Gehörbildung und Musikgeschichte, die die Musik in ihren kulturgeschichtlichen Zusammenhängen darstellt. Der Instrumentalunterricht dient der individuellen Förderung der Studierenden auf ihrem Instrument.