Schülerinnen- und Schülerparlament (SuSPa)

Einleitung der Schulleitung

Die Schulzeit gehört zu den wichtigsten Lebensabschnitten eines Menschen. Während dieser Lebensphase werden den Kindern und Jugendlichen nicht nur elementare Bildung, sondern auch ethische Grundwerte und das Übernehmen von Verantwortung vermittelt. Die jungen Heranwachsenden sollen jedoch nicht nur Wissen akkumulieren, sie sollen auch lernen, wie man sich kritisch mit dem erworbenen Wissen auseinandersetzt und seine Mitwelt aktiv nach seinen Vorstellungen gestaltet. Verantwortung zu übernehmen, lernen junge Menschen am besten dadurch, dass man ihnen Verantwortung übergibt. Aus diesen Gründen erachten wir es als wichtig, dass die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit erhalten, aktiv in allen Belangen mitzureden, die die Kantonsschule Solothurn (KSSO) betreffen.

Allgemeines

Das Schülerinnen- und Schülerparlament, kurz SuSPa, ist eine schulinterne Schülerorganisation. Sie ist das Bindeglied zwischen den Schülerinnen und Schülern der KSSO und der Schulleitung. Aufgabe des SuSPa ist es, Anliegen seitens der Schülerschaft bei der Schulleitung anzubringen und somit Wünsche und Anregungen der Schülerinnen und Schüler bezüglich des Schulalltages zu verwirklichen.

Aufbau

Das SuSPa besteht aus den drei folgenden Organen:

  • Kollegium: bestehend aus den Klassenvertretungen
  • Parlament: bestehend aus 22 aus dem Kollegium gewählten Personen und einer  Vertretung des IT-Supports
  • Vorstand: bestehend aus 6 Personen, welche vom Parlament gewählt werden

Laufende Projekte

  • Kantifest
  • Social Media-Account
  • Jungparteientag
  • Schulgarten
  • Hefteverkauf (seit 2021 digitalisiert)

Abgeschlossene Projekte

  • Gründung diverser Arbeitsgruppen
  • Equipment-Auftstockung Mensa
  • Flohmarkt

Kontakt

Bei Anliegen oder Ideen schreibt uns eine E-Mail an suspa@ksso.ch oder wende dich direkt an jemand aus dem Vorstand.