Aktuell

Velostadt Solothurn – Der Langsamverkehr kommt langsam in Fahrt

  • 13.09.2022

Zahlreiche Kanti-Schülerinnen und -schüler (und einige Lehrkräfte) fahren täglich mit dem Velo zur Schule. Kanton und Gemeinden haben in den vergangenen Jahren viel zur Verbesserung und Sicherheit des Langsamverkehrs unternommen. Jedoch besteht weiterhin «Luft nach oben» für eine gefahrlose, langsame Fortbewegung. Klimaerwärmung? Energiekrise? Der Langsamverkehr ist die umweltfreundlichste, ressourcenschonendste und auch gesundeste Verkehrsart.

Diesen und weiteren Themen widmete sich die Führung «Velostadt Solothurn – Der Langsamverkehr kommt langsam in Fahrt» der Veranstaltungsreihe «Visions durables» der AG Nachhaltige Entwicklung. Als Experte besuchte Sascha Attia, Leiter Langsamverkehr beim AVT (Amt für Verkehr und Tiefbau) die Kanti. Im Anschluss nahm die Truppe der Teilnehmenden – auf dem Velo natürlich – unter seiner Leitung direkten Augenschein an verschiedenen Orten in der Stadt Solothurn.

Teaser-Foto: Alfons Ritler